MITEINANDER Anti Jagd-TRAINING

EIN GEMEINSAMES ZIEL FINDEN

Warum Jagen Hunde?

Das Problem kennen viele Hundebesitzer: Sie können einen jagdlich motivierten Hund nicht von der Leine machen, da bei vielen der Rückruf nicht funktioniert oder der Hund auf und davon ist und jagen geht. Genau dieses Verhalten löst bei vielen Menschen einen hohen Leidensdruck aus und oft auch das Gefühl von Hilflosigkeit.

Die tägliche Gassirunde um den Block reicht aber oftmals nicht aus, um ihrer Intelligenz zu genügen. Wir vergessen, dass Hunde hochintelligente Wesen sind. Viele Hunde sind unterfordert und suchen sich selbst Spaß bringende eigene Beschäftigungen. Jagen ist für viele Hunde eine tolle Alternative.

WAS SIE ERWARTET

Es gibt einen Grund für das Jagen und der ist nachvollziehbar: JAGEN macht GLÜCKLICH und schüttet unendlich viele Hormone dabei aus. Wie bei Sportlern schüttet das Gehirn Botenstoffe – so genannte Neurotransmitter aus, die nach einer Anstrengung positive Gefühle hervorrufen. Diese Glücksgefühle bewirken ein Lernmechanismus und der Hund versucht diesen Glückszustand so oft es möglich ist, wieder herzustellen.

Jeder Hund hat eine gewisse jagdliche Motivation. Selbst ein kleiner Hund, der dem Ball hinterher läuft, reagiert nach diese Reiz–Reaktionsschema. Er lernt also, dass Rennen und Hetzen Freude bringt und in jedem Hund ist diese Grundmotivation vorhanden. Jagdliche Ambitionen sind in den meisten Fällen rassebedingt veranlagt, können aber auch andere Ursachen haben. In jedem Fall gilt es daher vor dem Anti Jagd Training herauszufinden, was die innere Motivation zum Jagen ist, wann und warum der Hund das Verhalten zeigt.

Es gibt viele unterschiedliche Jagdhunde, die entsprechend gezüchtet wurden, um z.B. Wild aufzuspüren, Fährten oder geschossenes Wild zu apportieren oder nur Anzeigen und Vorstehen. Erdhunden wie Dackel, Border Terrier oder Parsson Russel Terrier, die völlig selbstständig entscheiden und stundenlang mit einem Tier kämpfen, haben wir Menschen einen Willen angezüchtet. Dieser kann im Zusammenleben mit Menschen schon mal zu einer Herausforderung werden.
Es gibt viele Gründe, warum Hunde jagen gehen. In den meisten Fällen hilft hier ein individuelles Training. Wer herausgefunden hat, warum sein Hund tatsächlich hin und wieder einen Abstecher ins Grüne macht, kann gezielt Miteinander trainieren.

Sie müssen wissen, was Ihr Hund tun soll. Es reicht nicht zu wissen, was er nicht tun soll. Wichtig ist vor allem, die richtige Motivation für ihren Hund zu finden, um ihn damit motivieren zu können und jede Menge Spaß zu haben.

Inhalte

  • Beschäftigung
  • Rückruf und Abbruchsignal
  • Reizangeltraing
  • Leinenführigkeit
  • Schleppleinentraining
  • Ursachenforschung
  • Ruhesignal
  • Impulskontrolle, Frustation aushalten
  • Orientierungsübungen
  • Sitz, Platz, auf Entfernung
  • Klick vor Blick
  • Auslastung
  • Lenken und Grenzen setzen
  • zum Abschluss einen Besuch im Wildpark

Erstgespräch

Im Rahmen der ersten Einzelstunde oder in der Gruppe findet ein Beratungsgespräch statt, das in der Regel zwischen 45-60 Minuten dauert und nicht berechnet wird. 

Preise EINZELSTUNDE

  • Einzelstunde - 60min. 40€
  • 5er Karte - 60min. 150€
  • 10er Karte - 60min. 250€

Preise GRUPPENSTUNDE

  • einzelne Gruppenstunde - 60min. 20€
  • 5er Karte Gruppenstunde - 60min. 75€
  • 10er Karte Gruppenstunde - 60min. 125€

Anfahrtskosten

Die Anfahrt von max. 25km im Umkreis Hittfeld ist inklusive, jeder weitere km wird
mit 0,50€ berechnet.

Anmeldung

Nutzen für eine schnelle und einfache Anmeldung zum Einzeltraining das Anmeldeformular. 

Miteinander meldet sich schnellstmöglich bei Ihnen. 

Eine telefonische Anmeldung ist ebenfalls möglich unter: 0172 5654056